Archiv

Seite 2: Apex Legends Season 3: Was wir über die neue Legende, Waffe & den Battlepass wissen


https://8images.cgames.de/images/gamestar/226/apex-legends-iron-crown-challenge_6075457.jpg
Somit sollte ziemlich sicher sein, dass auch in der kommenden Season wieder neue Events mit kleinen Map-Veränderungen anstehen sollten.
Mit jedem Event sollen kleine thematische Map Änderungen kommenMit jedem Event sollen kleine thematische Map Änderungen kommen
Ende Oktober wird wohl eine Art Halloween-Event statt finden. Der Dataminer "That1miningGuy" hat auch hier weitere Hinweise in den Daten gefunden und ein Bild von der Gamestop Conference scheint dies auch zu bestätigen.


https://pbs.twimg.com/media/EC_BWW3XUAMY8c9.jpg
Gibt es schon Infos zum Battlepass?

Geht man von den vergangenen Seasons aus, wird der Battlepass voraussichtlich wieder 950 Apex Coins kosten, was einem Gegenwert von ca. 9,50 Euro entspricht.
Über ein Battlepass Bundle wird es dann wohl wieder möglich sein, die ersten 25 Stufen direkt frei zu schalten. Dieses lag in den letzten Seasons bei 2800 Apex Coins.
Tatsächlich wurden auch bereits erste Hinweise auf den Battlepass-Inhalt in den Daten gefunden. Dataminer haben herausgefunden, dass es nächste Saison wohl gleich drei reaktive Skins für die Alternator, R-301 und Spitfire geben wird.


https://pbs.twimg.com/media/EEJDvc8X4AUSIcC.png
Was sind reaktive Skins? Reaktive Skins verändern Ihr Aussehen während des Spiels. So leuchten die Drachenaugen auf dem reaktiven Havoc Skin aus Season 1 beispielsweise auf, je mehr Kills man in einer Runde macht.

Außerdem soll es wohl frische legendäre Caustic und Octane Skins geben, neben den üblichen Gegenständen wie Crafting-Materialien und Apex-Packs. Auch diese Infos sind erst einmal mit Vorsicht zu genießen und nicht offiziell bestätigt.


Wird sich die Map in Season 3 verändern?

Das ist bisher nicht klar. Jedoch deutet vieles darauf hin, dass sich wieder etwas tut: In den letzten Tagen tauchte auf den Monitoren in Apex Legends eine Art Teaser auf.


https://3images.cgames.de/images/gamestar/226/im-trailer-zu-apex-legends-taucht-der-mysteri%C3%B6se-crypto-auf-und-zerst%C3%B6rt-den-repulsor-turm_6071652.jpg
Bereits zu Season 2 wurde die Map gehörig umgekrempelt.Bereits zu Season 2 wurde die Map gehörig umgekrempelt.

Dieser zeigt einen Ladebildschirm, welcher jetzt täglich mehr Fortschritt erreicht. Eventuell ein weiterer Angriff des Hackers Cryto?


Apex Legends Season 3: Was wir über die neue Legende, Waffe & den Battlepass wissen



https://6images.cgames.de/images/gamestar/226/apex-legends-roadmap-2019_6057735.jpg
Season 3 steht vor der Tür, was können wir erwarten.Season 3 steht vor der Tür, was können wir erwarten.

Respawn hat zwar bisher noch keine offizielle Pressekonferenz für die dritte Season von veranstaltet, doch einige Infos sind bereits durchgesickert.

So wurden bei der Gamestop Conference bereits die neue Legende und Waffe ungewollt der Öffentlichkeit vorgestellt, da jemand heimlich die Leinwand abfotografiert hatte. Die neue Saison soll laut den Leaks das Motto "Fire and Ice" haben.



https://4images.cgames.de/images/gamestar/226/apex-legends-crypto_6071653.jpg
Wann geht es los mit Season 3 in Apex Legends?

Der genaue Starttermin steht noch nicht fest, jedoch deuten einige Anzeichen auf Anfang Oktober hin, da in der ursprünglichen Launch-Roadmap bereits die Release-Termine jeder Season abgebildet sind.
Die ursprüngliche Roadmap von Apex Legends ist nicht mehr ganz aktuell, liefert aber handfeste Hinweise auf den Release von Season 3.Die ursprüngliche Roadmap von Apex Legends ist nicht mehr ganz aktuell, liefert aber handfeste Hinweise auf den Release von Season 3.
Zwar steht in der Roadmap der Monat September für den Start der 3. Season, jedoch hatte sich der Season-1-Start im März um zwei Wochen verschoben.
Außerdem: Da der Battlepass der 2. Season erst am 1. Oktober ausläuft, ist es auch gar nicht mehr möglich den Termin im September einzuhalten.


Welche neue Legende kommt?


Die neue Legende wird wohl der Hacker "Crypto" werden. Dieser tauchte bereits auf ersten Concept-Zeichnungen auf und seine Premiere.
Crypto hier noch mit langen HaarenCrypto hier noch mit langen Haaren
Dies hatte zur Folge, dass Kings Canyon von dort an von Flyern und Leviathanen bevölkert wurde.
Durch einen Leak auf der Gamestop Conference, wurde Crypto dann inoffiziell bestätigt. Hier zeigte man die Legende auf einem Season 3 Banner.



https://10images.cgames.de/images/gamestar/226/apex-legends-crypto_6074659.jpg
Was kann Crypto? Auch zu den Fähigkeiten der neuen Legende haben Dataminer schon einige Infos zusammen getragen.

Areal Drohne (Taktisch)
Diese Drohne kann innerhalb von 200M Umkreis umher fliegen. Sie kann Türen hacken, Team-Banner aufheben und Loot-Kisten öffnen. Sie soll zerstörbar sein.

-Neuro Link (Passiv)
Crypto und seine Team-Mates sehen was die Areal Drohne innerhalb von 30 Metern erspäht.

-Weapon Drone EMP (Ultimativ)

-Ein heftiger EMP-Impuls der Drohne, welcher Schild-Schaden verursacht, Gegner verlangsamt und Fallen deaktiviert.

Die Legende Crypto lernen wir wohl bald kennen.Die Legende Crypto lernen wir wohl bald kennen.




Die Infos sind mit Vorsicht zu genießen: Hier gilt aber wie bei allen Leaks zu beachten, dass sie nicht offiziell bestätigt sind und sich die Fähigkeiten gegebenenfalls noch ändern können.


Neue Waffe: Charge Rifle


Auch eine neue Waffe wurde auf der Gamestop Conference vorgestellt. Es soll sich um eine Charge Rifle handeln.
Was kann die Charge Rifle? Genaues ist zu der neuen Waffe noch nicht bekannt, auch ob sie aus einem Drop oder frei erhältlich sein wird wissen wir bisher nicht.



https://pbs.twimg.com/media/EC_BQzeXoAAIzFd.jpg
Da die Waffe aber bereits aus dem großen Bruder Titanfall2 bekannt ist, kann man zumindest erste Schlüsse auf die Funktionsweise ziehen.
So lädt die Charge Rifle dort zuerst auf und entlädt sich daraufhin mit einem elektrischen Schlag, der großen Schaden anrichtet.





Germany

https://www.pcgames.de/screenshots/original/2019/07/Call-of-Duty-Modern-Warfare-Gunfight-02-pc-games_b2article_artwork.png
06.09.2019 um 08:45 Uhr von André Linken - Das Entwicklerstudio Infinity Ward hat verraten, was euch in den nächsten Wochen bis zum Release von Call of Duty: Modern Warfare erwartet. Diese Roadmap beginnt mit dem ersten Beta-Wochenende am 12. September 2019 und umfasst zudem die Premieren von einigen wichtigen Gameplay-Elementen.

Sollte alles nach Plan verlaufen, erscheint der Ego-Shooter Call of Duty: Modern Warfare am 25. Oktober 2019 sowohl für den PC als auch für die Konsolen. Das Entwicklerstudio Infinity Ward will euch die restliche Wartezeit ein wenig vertreiben und hat für die nächsten Wochen so einiges geplant. Was euch erwartet, ist auf einer Art Roadmap zu sehen, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.


Den Anfang auf dieser Liste bildet das erste Beta-Wochenende, das vom 12. bis zum 16. September exklusiv auf der PlayStation 4 stattfinden. Das zweite dieser Beta-Wochenenden folgt übrigens vom 19. bis zum 23. September und ist dann auch auf anderen Plattformen zugänglich. In der Woche vom 16. September wollen die Entwickler weitere Details zum Crossplay-Feature von Call of Duty: Modern Warfare bekannt gegeben. Kurz vor dem Release des Spiels folgen "Premieren" von sowohl der Kampagne als auch den Special-Ops-Missionen. Konkrete Termine hierfür stehen allerdings bisher nicht fest. Hier die Roadmap in der Übersicht:

https://www.pcgames.de/screenshots/1020x/2019/09/-Call-of-Duty-Modern-Warfare-Roadmap-pc-games.jpg
Quelle: Activision/Infinity Ward
12. bis 16. September: Beta-Wochenende (PS4-exklusiv)
Woche vom 16. September: Crossplay-Details
19. bis 23. September: Crossplay-Beta
Ende September: Details zur Kampagne
Woche vom 7. Oktober; Details zu Special-Ops-Missionen
25. Oktober: Release von Call of Duty: Modern Warfare
An dieser Stelle empfehlen wir euch nochmals unsere ausführliche Vorschau von Call of Duty: Modern Warfare. Darin findet ihr bereits jetzt alle wichtigen Details und unseren aktuellen Eindruck vom Spielgeschehen.

Quelle: Infinity Ward


Apex Legends: Hintergrundgeschichte von Wraith aufgedeckt


https://www.pcgameshardware.de/screenshots/original/2019/09/Apex-Legends-Hintergrundgeschichte-von-Wraith-aufgedeckt-pcgh_b2article_artwork.jpg
QUELLE: ELECTRONIC ARTS/RESPAWN ENTERTAINMENT
04.09.2019 um 06:25 Uhr von Michael Miskulin - Die Entwickler von Apex Legends liefern einen Cartoon,
der die Hintergrundgeschichte der Kämpferin Wraith beleuchtet. Weitere Charakter-Stories dürften folgen.


Im Battle-Royale-Shooter Apex Legends von Electronic Arts ist das sogenannte Voidwalker-Event gestartet. In diesem Rahmen bekommen Fans ein wenig Hintergrundgeschichte um die spielbare Kämpferin Wraith in Form eines kurzen Cartoons aufgetischt. Darin wird ihre Vergangenheit beleuchtet und wie sie schließlich Jagd auf den Wissenschaftler aufnimmt, der sie peinigte. Diese erste Cartoon-Episode ist Teil einer Reihe von Videos, die von den Entwicklern Stories from the Outlands genannt wird. Fans dürfen sich also offenbar auf weitere Charakter-Stories freuen.

Apex Legends: An Wraith wurden Experiment durchgeführt
Nun wird aber zunächst die Hintergrundgeschichte von Wraith aus Apex Legends erzählt. In der unterirdischen Forschungsanlage in King's Canyon wurden an ihr in der Vergangenheit Experimente durchgeführt. Ein neuer Artikel auf der Apex-Legends-Webseite erklärt, dass sie sich für die Experimente freiwillig gemeldet hatte. Die Experimente machten sie aber aggressiv und sie verlor ihre Erinnerungen.


In der Zukunft führt eine Expedition Wraith aus einer Paralleldimension erneut in diesen Untergrundkomplex. Dort erfährt sie aber, dass der leitende Wissenschaftler bereits tot ist. Also reist sie zurück in die Vergangenheit, um ihren Racheplan zu vollenden. Sie läuft dabei ihrem jüngeren Selbst über den Weg und hilft ihr auszubrechen. Es kommt zu Komplikationen und die junge Wraith bekommt von ihrem Alter Ego die Fähigkeit, Portale zu öffnen, durch dass sie schließlich fliehen kann. Die ältere Version bleibt zurück, während die junge Version zu der Wraith wird, die Spieler aus Apex Legends kennen.



Das Voidwalker-Event in Apex Legends läuft bis zum 17. September. Spieler können im Zuge des Events den Voidwalker-Wraith-Skin kaufen und auchh andere Skins freispielen.


Neuer Modus für Apex Legends und Ärger um Wattson: Das steckt im Voidwalker-Update
Umstrittener Nerf für Wattson, neuer Team-Modus, Komfort-Funktionen: Das sind die Patch Notes zum Voidwalker-Update in Apex Legends.

images/news-pics/214_1567589979.jpg


Für das neueste Event von Apex Legends solltet ihr den Umgang mit Schrotflinten und Scharfschützengewehren beherrschen.

Gestern startete das Voidwalker-Event in Apex Legends und brachte neben neuen kosmetischen Gegenständen auch eine Reihe von Anpassungen am Gameplay mit sich.
In den Patch Notes stellt der Entwickler Respawn Entertainment die jetzt genauer vor und erklärt zudem, was sich dadurch am Balancing ändert.

Die Änderungen: Neuer Modus & Portal auf der Map
Nachdem es im letzten Event einen Solo-Modus gab, lässt euch das Team diesmal in einem neuen zeitlich begrenzten Team-Modus namens »Armed & Dangerous« gegeneinander antreten. Der lässt euch nur mit Schrotflinten und Scharfschützengewehren kämpfen.
Außerdem wird Charakter Wraith in den Fokus gerrückt. Deshalb wurde eine Forschungsanlage, die zu Project: Wraith gehörte, auf der Karte ausgegraben.
Dazu gehört ein großes Portal auf der Map. Das bietet einen neuen Weg in die Basis und ermöglicht es, sich über einen Skydive auf der Karte neu zu positioneren.
Wraith ist eine Kämpferin, die Risse in der Realität öffnen und dadurch Raum und Zeit manipulieren kann. Wie es dazu kam, weiß sie nicht, weil sie vor Jahren ohne Erinnerung in einer IMC-Hafteinrichtung für Geisteskranke aufgewacht ist.

Das Voidwalker-Event läuft vom 3. bis zum 17. September 2019

So funktioniert »Armed & Dangerous«

* Verfügbare Waffen: Mozambique, Peacekeeper, EVA-8, Longbow, G7, Triple Take.
* Aufsätze: Alle Aufsätze, außer jene für die genannten Waffen, wurden deaktiviert.
* Goldenes Loot: Legendäre Varianten spawnen in High-Tier-Lootzonen und Airdrops.
* Kraber und Mastiff: Sind seltener und spawnen erst sehr spät im Spiel.
* Rüstung ist seltener: Ihr könnt nur noch weiße Helme und Rüstungen finden. Deren Spawnrate ist geringer als normalerweise.
* Weniger Loot: Es liegen weniger Gegenstände frei auf der Map herum.
* Munitionswerte angepasst: Leichte und Energiemunition hat 16 Kugeln pro Drop und stackt bis zu 32 Kugeln im Inventar. Schwere Munition hat 7 pro Drop und stackt bis zu 14. Shotgun-Munition hat ebenfalls 7 und stackt bis 28.
* Mehr Waffen und Munition: Insgesamt gibt es weniger Loot, dafür jedoch mehr Munition und Waffen.
* Kleine Healthpacks: Spawnen häufiger.
* Batterien: Spawnen seltener.

Balancing-Anpassungen & Komfort-Funktionen

* Projektilweite der Triple Take erhöht.
* SMGs können das 3x HCOG und 2x-4x ACOG nicht mehr nutzen.
* Wattson erhält den Low-Profile-Effekt und nimmt 5% mehr Schaden.
* In Zukunft kann nur noch einer von Wattsons Abwehrpylonen gleichzeitig aktiv sein.
Abgerundet wird das Update zudem mit einer Reihe von Quality-of-Life-Verbesserungen. So gibt es jetzt unter anderem eine automatische Sprintfunktion, die ihr bei Bedarf deaktivieren könnt.
Dazu kommt eine seperate Sensitivitätseinstellung für das Zielen über Kimme und Korn und die Möglichkeit, das automatische Wechseln der Waffe bei fehlender Munition zu deaktivieren.

Wattson-Nerf sorgt für Frust

Während die Community auf Reddit dem neuen Spielmodus gegenüber sehr positiv eingestimmt ist, stoßen die Änderungen an Wattson auf Kritik. Einige Spieler können sie nicht nachvollziehen. Vor allem die Einschränkung ihres Ultimates wird wenig freudig empfangen.
Der Nutzer therosesgrave erklärt zum Beispiel, dass er mit den höheren Schaden zwar noch klarkommt, Wattsons passiver Effekt - der es ihr erlaubt, ihren Ultimate mit einem Accelerant komplett aufzuladen - jetzt nutzlos sei.
Mehr als 400 User stimmten diesem Beitrag zu. Auch OkamiHaley äußert sich dazu und konnte mehr als 300 Upvotes mit der simplen Aussage erhalten, dass der Nerf für Wattson unnötig war.
Das Event selbst startete bereits gestern, am 3. September. Passend zum Release veröffentlichte Respawn Entertainment zudem einen acht-minütigen Cartoon, der die Hintergrundgeschichte von Wraith erzählt. Vom 6. bis 9. September folgt zudem ein Doppel-XP-Wochenende.


Eigentlich sind PS4-Designs als Boni für Vorbestellungen nach dem Release für immer verloren. Bei einem Mirror's Edge-Theme hat EA jedoch nachgegeben.

https://6images.cgames.de/images/gsgp/204/mirrors-edge-2_2402835.jpg
Ihr könnt euch das Vorbesteller-Design von Mirror's Edge Catalyst jetzt gratis herunterladen.

Es ist nicht unüblich, dass Vorbesteller auf der PS4 ein exklusives Design als Bonus dazu bekommen. So war es auch bei Mirror's Edge Catalyst, das im Juni 2016 erschien. Das Problem dabei ist nur, dass die Themes ab dem Release des jeweiligen Spiels für immer verloren sind. In diesem Fall ist der Wunsch eines Fans jedoch Wirklichkeit geworden.

In einem Thread des Forums ResetEra stellte der User Genetrik die Frage, ob es nicht möglich wäre, 3 Jahre nach dem Release von Catalyst das PreOrder-Theme erneut in den Shop zu stellen. Er wäre sogar bereit gewesen, dafür zu bezahlen.



Community Manager F8RGE von Electronic Arts hat den Eintrag gesehen und versprach bei seinen Kollegen nachzuhaken. Das war vor ungefähr 2 Wochen. Nun wissen wir, dass er Erfolg hatte. Ihr könnt euch das Design ab sofort gratis im PS Store herunterladen.

Es gibt zwar leider keine Vorschau im Shop, aber ihr könnt euch das dynamische Design auf YouTube anschauen. Wir sehen im Hintergrund die klinisch-weiße Stadt und hören beruhigenden Soundtrack. Wenn ihr nach oben in die Menüleiste wechselt, wird es Nacht.

Wie gefällt euch das Design zu Mirror's Edge Catalyst?
Falls ihr nicht die größten Fans von Mirrors Edge seid und lieber das Logo eures Lieblingsclans als Hintergrundbild haben wollt, besteht natürlich die Möglichkeit dieses Wunderbare Bild für eure Playstation einzustellen.

images/news-pics/210_1567534644.jpg


Einfach das Bild herunterladen, auf die Playstation ziehen und als Hintergrund einstellen.

Ansonsten könnt ihr natürlich auch einfach dieses Video auf der Playstation aufrufen, im richtigen Moment auf Pause drücken und einen Screenshot machen. So habt ihr das Bild direkt auf eurer Playstation 4.



https://www.pcgames.de/screenshots/original/2019/09/Fortnite-Content-Update-1020-patch-notes-pc-games_b2article_artwork.jpg
Heute steht das Fortnite Content-Update 10.20 an. Kurz vor dem Release um 14 Uhr hat Epic Games die Patch Notes veröffentlicht - und damit alle Änderungen und Neuerungen verraten. So kehren die Zapper-Fallen bei Battle Royale zurück ins Spiel: Mit den elektrischen Items schockiert ihr eure Gegner. Außerdem ist die Schwebende Insel zurück - und mit ihr auch das Motel. Was sich im Fortnite Content-Patch 10.20 außerdem ändert, lest ihr im Artikel. Wir fassen die deutschen Patch Notes zusammen. Eine Downtime ist heute nicht vorgesehen: Fortnite geht für das Update nicht offline.

Epic Games veröffentlicht die Patch Notes für das Fortnite Content-Update 10.20 - die Aktualisierung ist ab 14 Uhr erhältlich. Eine Downtime steht heute nicht auf dem Programm, Fortnite geht für den Patch-Rollout also nicht offline. Spieler dürfen sich heute auf die Rückkehr der Zapper-Fallen freuen. Der zu werfende Gegenstand belegt einen Inventar-Slot. Beim Aufprall platziert das Item auf beiden Seiten eines Gebäudeteils eine Falle, die Schaden verursacht. Prallt die Zapper-Falle hingegen auf freien Geländeflächen auf, errichtet sie automatisch eine Wand und platziert anschließend auf beiden Seiten eine Falle.

Die Zapper-Falle richtet einen Schaden von 50 an. Beachtet, dass ihr sie erst eine Sekunde nach der Platzierung auslösen könnt. Sie feuern mit einer Verzögerung von 0,5 Sekunden nach ihrer Auslösung. Der Häufigkeitsgrad ist Episch. Ihr findet die Fallen auf dem Boden, in Truhen, Verkaufsautomaten, Lamas und Vorratslieferungen. Zudem kommt mit dem Fortnite Content-Patch 10.20 die Schwebende Insel bei Battle Royale zurück ins Spiel. Sie bewegt sich langsam über die Karte. Ihr erreicht sie mit einem Vortex. Das Motel kehrt somit ebenfalls zurück. In Fortnite entdeckt ihr also zwei alte Schauplätze neu.

Im Kreativmodus entdeckt ihr im Fortnite Content-Update 10.20 ebenfalls Neuerungen. So wurden die beiden neuen Fertigobjekte Gefängnis und Flush Factory hinzugefügt. Die folgenden drei neuen Galerien gibt es ebenfalls: Gefängnis, Flush Factory und Allgemeine Objekte. In Rette die Welt wiederum beginnt Teil 2 der Reihe "Oberknacker macht sich auf den Weg". Im wöchentlichen Shop ist hingegen ab dem 5. September, 2 Uhr, die Heftiger-Mix-Pistole verfügbar. Die feuert zwei Schallwellen, die Gegner durchschlagen. Die Wumme ist bis zum 12. September erhältlich.


https://www.pcgames.de/screenshots/original/2019/08/fortnite-content-update-10-patch-notes-pc-games_b2article_artwork.jpg
Epic Games veröffentlicht das Fortnite Content-Update 10.20. Der neue Patch erscheint im Laufe des heutigen Tages. Eine Uhrzeit liegt bereits vor: Die neuen Inhalte sind ab 14 Uhr verfügbar. Eine Downtime ist für den heutigen Patch-Release nicht eingeplant: Fortnite geht heute also nicht offline - eine Wartung gibt es nicht. Die Patch Notes hat Epic Games bislang nicht veröffentlicht. Allerdings gibt es erste Hinweise auf die möglichen Inhalte im Fortnite Content-Update 10.20. Im Artikel lest ihr die Details.

Epic Games bereitet das Fortnite Content-Update 10.20 vor. Der Patch ist ab heute erhältlich. Eine konkrete Uhrzeit haben die Entwickler bereits kommuniziert: Die Inhalte sind ab 14 Uhr verfügbar. Mit einer Downtime müsst ihr heute übrigens nicht rechnen: Fortnite geht nicht offline, bevor das Content-Update aufgespielt wird. Wartungsarbeiten sind also nicht vorgesehen. Noch bleibt allerdings abzuwarten, welche Änderungen und Neuerung die Aktualisierung für den Survival-Shooter aufspielt.

Die Patch Notes mit allen neuen Inhalten veröffentlicht Epic Games vermutlich erst kurz vor der Veröffentlichung des Fortnite Content-Updates 10.20. Eine erste Patch-Vorschau liegt allerdings bereits vor. So wurden nach dem Release des vergangenen Patches die Zapper-Fallen geleakt. Dass die mit dem heutigen Update zurückkehren, ist wahrscheinlich. Die Elektro-Fallen richten Schaden bei euren Gegnern an. Konkrete Details und die Stats zur Falle erfahren wir wohl erst mit dem Release des Changelogs.

Zudem sind einmal mehr Änderungen an der Karte zu erwarten. Hinzu kommen vermutlich neue Bugfixes und Optimierungen. Dass im Content-Patch auch zusätzliche Inhalte für den Kreativmodus und Rette die Welt stecken, ist wahrscheinlich. Sobald uns die Details zu den Neuerungen vorliegen, erfahrt ihr das wie gewohnt auf unserer Webseite. Behaltet am besten unseren News-Bereich im Auge. Dort laufen aktuelle Meldungen rund um den Survival-Shooter zusammen. Fortnite ist auf PC, Konsolen und mobilen Geräten erhältlich.


Im September haben alle Spieler die Chance, sich ein eigenes erstes Bild von Call of Duty: Modern Warfare zu machen – und zwar im Rahmen der Beta. Über die Inhalte weiß man bisher nicht viel, doch nun gab es ein neues Detail, das so manch einen Spieler freuen dürfte.

Um dieses Detail zur Beta geht es: Im Rahmen des neuesten Podcasts der Seite GameInformer haben Entwickler von Infinity Ward über Modern Warfare 2019 gesprochen und auch einige Fragen der Community dazu beantwortet.

Unter anderem wurden Fragen zum bis dato größten Modus von Modern Warfare gestellt: Ground War. Geplant sind dort bis zu 100 Spieler oder sogar mehr sowie der Einsatz von Fahrzeugen und Technik – und es ist kein Battle Royale.

Was viele Fans freuen dürfte: In einer ihrer Antworten bestätigten die Entwickler dann – Ground War wird Teil der kommenden Modern Warfare Beta sein. Nachdem man in der Alpha bereits die schnellen 2vs2-Gefechte des Gunfight-Modus ausprobieren konnte (kommt in der Beta wieder), wird man in der Beta nun auch das größte Multiplayer-Format von Modern Warfare 2019 testen können.

https://images.mein-mmo.de/magazin/medien/2019/08/modern-warfare-title-x11-1024x576.jpg
Wann findet die Modern Warfare Beta statt? Die Beta von Call of Duty: Modern Warfare wird im September ausgerichtet. Sie findet in zwei Phasen statt:

Die erste Test-Phase findet vom 12. bis zum 16. September statt. Diese Phase ist nur für PS4-Spieler zugänglich – vom 12. bis zum 13. September für Spieler mit Vorabzugang und vom 14. bis zum 16. September für alle interessierten PS4-Spieler.

Die zweite Phase läuft vom 19. bis zum 23. September und steht Spielern aller Plattformen offen. Vom 19. bis zum 20. September spielt man nur mit Vorabzugang. Vom 21. bis zum 23. September können alle Interessenten auf allen Plattformen mitmachen.


https://images.mein-mmo.de/magazin/medien/2019/08/Modern-Warfare-Sniper-1-1140x445-1024x400.jpg
Das wissen wir bisher über Ground War:

Bei Ground War handelt es sich um eine größere Abwandlung des Domination-Modus. Es ist ein traditionelles Multiplayer-Format in neuer Größe – kein Battle Royale wie Blackout aus Black Ops 4. Somit is es der größte Modus für den regulären Multiplayer der gesamten „Call of Duty“-Reihe.

Zwei Teams kämpfen darin mit Handfeuerwaffen aber auch mit steuerbaren Panzern, Truppentransportern oder auch Hubschraubern auf einer großen Map um Kontrollpunkte in Form von Flaggen, die es zu erobern gilt.

Die Ground-War-Karten sind größer, als die regulären Maps. Es sollen die bisher größten Karten in der Geschichte von Call of Duty sein.

Aktuell experimentiert man mit 40-64 Spielern. Auf einer größeren Map hat man aber auch schon 100 und mehr Spieler getestet. Man sucht noch die optimale Balance. Wie die Spielerzahl am Ende ausfallen wird, wird aber unter anderem von der Größe der Map und der Anzahl der Kontrollpunkte abhängen.

Gespielt wird mit dem regulären Multiplayer-Loadout – also Waffen mit Attachments sowie Perks.

Auch in diesem Modus wird man Killstreaks wie den Juggernaut nutzen können.

https://images.mein-mmo.de/magazin/medien/2019/06/Modern-warfare-juggernaught-1-1024x584.jpg
In gewisser Form erinnert dieses Format fast schon an Battlefield, weshalb ein Ex-Manager von Battlefield bereits EA warnte: CoD Modern Warfare wird große Konkurrenz

In welcher Form wird Ground War in der Beta spielbar sein? Dazu haben sich die Entwickler bisher nicht geäußert. In bisherigen Präsentationen und Anspiel-Sessions kamen aber bisher die Formate 20vs20 und 32vs32 zum Einsatz. Zwar peilt man laut Activision an, auch 100 Spieler oder mehr in Ground War zu ermöglichen. Ob es aber in einem solchen Ausmaß bereits in der Beta getestet werden kann, ist fraglich.

Was haltet Ihr von dieser Meldung? Freut Ihr Euch darauf, diesen neuen Modus auszuprobieren? Oder könnt Ihr einem solch großen Format bei Call of Duty nichts abgewinnen?

Germany


PS Plus-Spiele so gut wie lange nicht: Fans feiern die September-Games

Sony hat die PS Plus Spiele im September enthüllt und stößt damit diesmal auf viel Gegenliebe bei Mitgliedern des Service. Nach Monaten befinden sich nämlich endlich wieder zwei AAA-Titel im Lineup.

Die PS Plus-Spiele im September 2019:

- Batman: Arkham Knight
- Darksiders 3

Das sagen Spieler zu den PlayStation Plus-Spielen im September

Mit der Auswahl der PS Plus-Spiele erntete Sony in den letzten Monaten stets große Kritik. Viele User äußerten seit Beginn des Jahres regelmäßig ihren Unmut über fehlende Blockbuster. Zwei AAA-Spiele für PS4 gab's mit For Honor und Hitman (Season 1) zuletzt im Februar.

Entsprechend groß - wenn nicht sogar noch größer - ist die Freude vieler Spieler jetzt. Klar, Geschmäcker sind verschieden und es wird immer jemand unzufrieden mit Sonys monatlichem Linuep sein. In der GamePro-Community kommen sowohl Batman: Arkham Knight als auch Darksiders 3 jedoch größtenteils sehr gut an.

Was ist eure meinung zu den Spielen? Lasst es uns in den kommentaren wissen!


mehr Informationen
Hey

Unsere WhatsApp Gruppen sind nur für Clanmitglieder zugänglich.

Wenn du schon Mitglied bist, kannst du dich hier einloggen.

Du bist noch kein Mitglied und hast vor der Anmeldung ein paar Fragen?

Dann komm in unsere WhatsApp-Gruppe für Anwärter.

Unsere Admins werden dir alle Fragen beantworten.

WhatsApp-Gruppe betreten